Praxis MHM

Aktuelles

Kurz & Knapp

Hiermit lade ich Sie ein, sich über meine Leistungsfähigkeit und Aktivitäten rund um die psychische Gesundheit, meine psychotherapeutischen Verfahren und meiner Praxis zu informieren. Ich führe nur Beiträge auf, die nicht länger als 4 Monate zurückliegen. 

Ab 2022

Psychotherapeutische Tätigkeit.

Liebe Klienten/Patienten, aus aktuellem Anlass (Flutkatastrophe) finden die Beratungsgespräche in den Räumlichkeiten Neuwiese 2 in 56659 Burgbrohl statt. Sobald hier eine Änderung eintritt, werde ich diese rechtzeitig bekannt geben. Selbstverständlich stehe ich weiterhin als Ersthelfer für psychische Gesundheit zur Verfügung.
EFT Work-Shop ab 09.2022

Neue Runde unseres "EFT-Jahres-Ring" Work-Shop

Wir gehen im September bereits in die nächste Runde mit unserem EFT Jahres-Ring Workshop für Selbstanwender.
Neben einer gezielten Einführung und Grundlagen über EFT (Extratermin) treffen wir uns jeweils dienstags über 12 Monate hinweg zu verschiedenen Themen.
 
Näheres hier unter der Rubrik „Workshops“ unter „EFT Ring-Workshop“ einfach anklicken.
März 2022

Symposium "Traumatherapie mit alten Menschen"

Die Erfahrung zeigt, dass sich Traumata, die man irgendwann im Laufe des Lebens erlebt und dann irgendwie verdrängt oder überdeckt hat, oft im höheren Lebensalter noch einmal melden. Das kann in Form von Schlafstörungen /Albträumen sein oder in Form von psychosomatischen Schmerzen / Beschwerden oder auch direkt in Flashbacks und Intrusionen. Solche wiederkehrenden Symptome  könne durchaus eine Belastung für den Betroffenen darstellen. Wie gehe ich damit um? Was kann ich tun? Welche Prozesse treten damit ein?  
März 2022

Symposium "Stress und Alter"

Was tun, wenn in die Praxis ältere und alte Menschen kommen? Sicher sind die Grundprinzipien der Arbeit mit „Stress“ ungeachtet des Alters vergleichbar. Hier soll ganz allgemein Stress und der Bogen vom Allgemeinen hin zu altersspezifischen Stressfaktoren gespannt werden. Ziel dabei ist es, ein Gespür für die Bedürfnisse älterer und alter Menschen und die Situationen, die ihnen besonders „gerne“ Stress bereiten, zu entwickeln und adäquate Tools für Behandlung und Beratung identifizieren und nutzen zu können.
April 2022

Häusliche Gewalt (Fachtagung)

Das Bundesministerium für Familie, Senioren ,Frauen und Jugend fördert in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Ulm, der SOCLES (International Centre for Socio-Legal Studies), FIVE (Forschungs- und Innovationsverband an der Evangelischen Hochschule Freiburg e.V.) ein Modellprojekt zum Schutz und Hilfe bei häuslicher Gewalt. Es werden dabei nicht nur die Ergebnisse präsentiert, sondern greift drängende und herausfordernde Aspekte im Themenspektrum häusliche Gewalt, Hochrisiko, Trauma, Umgang und elterliche Sorge sowie Digitalisierung auf.
März 2022 - August 2022

Ausbildungsgang Schematherapie nach Young.

Sie ist eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie und verbindet Elemente verschiedener Therapieschulen
z. B. auch der Gestalttherapie und der Tiefenpsychologie zu einem eigenständigen und neuen Konzept. Sie ist geeignet für die Behandlung bei komplexen psychischen Problemen, wie z. B. bei Ängsten, Zwängen, chronischen Depressionen, lang anhaltenden Angststörungen, Substanzmissbrauch und Essstörungen.
Sie bezieht sich dabei nicht nur auf aktuelle Probleme, sondern auch auf deren Entstehungsgeschichte, die überwiegend in der Kindheit und Jugend zu finden sind. Die dort angewendeten Verfahren lehnen sich an die der Verhaltenstherapie wie der kognitiven, emotionsorientierten und verhaltensbezogenen Techniken an. Außerdem lässt sie sich hervorragend mit diesen Verfahren kombinieren. 
Juni 2022 - Mai 2023

Fachfortbildung in den personzentrierten Ansatz in Theorie und Praxis (n. C. Rogers).

Die einjährige Fortbildung findet bei der  GwG – Gesellschaft für Personenzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. statt. Die GwG steht für die Verbreitung und Weiterentwicklung des personenzentrierten Ansatzes (PZA) in Wissenschaft, Therapie, Beratung und überall dort, wo Menschen einander begegnen. Sie konzipiert berufsbegleitende Fort- und Weiterbildungen für Zielgruppen in psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern sowie in Wirtschaft, Verwaltung und Organisationen. 
 
Die Fortbildung bezieht sich auf Carl Rogers und die Entstehung seines Ansatzes vom Menschenbild. Die Grundhaltung und einfühlendes Verstehen, Empathie. Die Haltung unbedingter Wertschätzung und Akzeptanz. Echtheit und Kongruenz. Erstgespräch (Setting, Formales, Zusammenfinden). Entscheidungsfindung in der personenzentrierten Beratung. „Engaging“ (Sachzwänge und Falschmotivation). Personenzentrierte Prozesskontrolle.
 
Neben den theoretischen Inhalten kommen in der Praxis Reflexionen, aktives Zuhören, Vorerfahrungen, verbalisieren von Gefühlen, verschiedene empathische Interventionen, individuelle Akzeptanz, Ausdrucksmöglichkeiten, Übungen im Gespräch, Anamnese, Anliegen klären, Interventionen zu typischen Gesprächssituationen, reale Anlässe, subjektive Einsatzmöglichkeiten, Fallbeispielen zu person- und sachzentrierte Beratung, Gegenüberstellung Evaluationsbögen und personenzentrierte Intervision/Fallbesprechung zum Tragen.
NEU! NEU! NEU!

Seelen-Compass

Was ist Resilienz?
                                        Von Focusing noch nie gehört?
                                                                                                Mentaltraining?
                                                                                                                                     Was verbirgt sich hinter EFT?
 
Ich freue mich, unter meiner Rubrik „Seelen-Compass“ verschiedene Themen zum Kennlernen anzubieten. Grundlegendes, verständliche Erklärungen, Selbsterfahrung. Am Ende des jeweiligen „Seelen-Compass“ können Sie diese Fragen beantworten und noch mehr!
 
Die Kennenlernkurse findet in einem geschützten Rahmen online und persönlich im Einzel statt.
Dauer 90 Minuten, Termin nach Absprache.
 
Näheres erfahren Sie unter der Rubrik „Workshops“ in meiner Menüleiste.
Allgemein

Engagement

Darüber hinaus engagiere ich mich als Ersthelfer für Psychische Gesundheit im Forum Mut und im Ersthelfer PR-‚Treff Mental Health First Aid.

Symposien (EFT / Forum Mut / Focusing)

Hervorheben möchte ich die monatlichen Treffen der Therapeuten und Berater für die EFT-basierte Klopfakupressur, die der Resilienztrainer, der Ersthelfer für Psychische Gesundheit sowie die im Fosucing. Im Austausch miteinander werden neueste Erkenntnisse und spezielle Themen aufgegriffen und eingehend besprochen.

 

Mitglied im Verband für

Klopfakupressur e.V.

 

 

 

Mitglied im Verband freier

Psychotherapeuten,

Heilpraktiker für Psychotherapie

und Psychologischer Berater e.V.

Schweigepflicht

Entsprechend der Berufsordnung für Heilpraktiker unterliege ich der Schweigepflicht. Deshalb werden alle Informationen von mir vertraulich behandelt.