Praxis MHM

Gesprächstherapie

Gesprächs-therapie

Das atmosphärische Gesprächstraining  ist ein humanistischen Verfahren, beidem die Sprache und wie wir über die Dinge reden ein zentraler Bestandteil der Behandlung darstellt. Hierbei wird der Klient als Experte für sein eigenes Erleben angesehen. Der Gesprächstrainer hingegen sieht sich als Experte darin, hilfreiche Rahmenbedingungen zu schaffen. Dem Klienten soll ermöglicht werden, sich im geschützten Rahmen zu entfalten, um schließlich seine eigenen Lösungswege zu erkennen.

Grundlage ist ein festes Vertrauen in die Tendenz zur Selbstheilung eines Menschen. Wenn diese Tendenz längere Zeit überdeckt wird, ist es die Aufgabe einer Therapie, diese wieder freizulegen und zu fördern. Dabei ist Zuhören, Empathie und eine wertschätzende Akzeptanz dessen, was der Klient sagt oder fühlt, eine der Hauptkerne.

Wir beleuchten gemeinsam das, worüber Sie sprechen möchten. Der Fokus liegt auf unseren Empfindungen, dem Spüren von Gefühlen und die damit verbundene Sprache. Wie gehe ich damit im Hier & Jetzt um. Emotionen treten plötzlich auf oder verändern sich. Was haben die Gefühle mit mir zu tun und warum empfinde ich sie so. Was steckt hinter meinen Wahrnehmungen. Wie soll und kann ich mit meinen Gefühlen und denen der anderen umgehen. Ich werde Sie unterstützend begleiten, um Sprache darüber zu finden und wenn Sie Gedanken zu Tage fördern, die Sie lange nicht mehr beachtet haben.

Die Psyche empfindet dabei ein Mix von Allerlei und zieht uns dabei wohlmöglich in eine Enge oder Beklommenheit. Über Sprache eine Umkehr und Auflösung und Erleichterung erarbeiten. Die Methode ist nicht nur bei akuten Belastungen, sondern auch hilfreich als Prävention und bei vielen emotionalen oder stressbedingten Problemen hilfreich.

In dieser vollkommen vertrauensvollen Atmosphäre entsteht nun der nötige Raum für Veränderung und seelisches Wachstum. Sich angenommen zu fühlen mit allen Gedanken und Äußerungen bewirkt ein inneres Aufatmen und ein Loslassen. Das alles fördert einen Menschen in seiner grundsätzlichen Fähigkeit zur Selbstverantwortung.

Im geschützten Rahmen meiner Praxis dürfen Sie somit über alles gelöst und offen laut nachdenken. Diese Erfahrung kann Sie dann zu einem befreiendem Verstehen und neuer Gedankenwelt führen. Ich selbst habe erlebt, wie stärkend und erlösend eine sprachliche Offenheit die an keine Bedingung geknüpft ist wirken kann.

„Ich bin so wütend.“
„Ich frag mich ständig warum.“
„Ich weiß, wer die Schuld dafür trägt!“
„Ich heule ständig, wenn ich nur daran denke.“
„Das hat mir den Boden unter den
Füßen weggezogen.“
„Wenn ich den in die Finger kriege!“
„So eine Enttäuschung, da braucht mir
keiner mehr zu kommen.“

Ich sage ja nicht, dass wir solche Gedanken ablegen sollen. Manchmal helfen sie, Enttäuschungen zu verarbeiten. Halten sie jedoch zu lange an, können sie uns daran hindern, vielleicht etwas Neues aufzubauen.
Sei es aus Furcht davor, den erlittenen Schmerz nochmals zu durchleben und wieder enttäuscht zu werden.

Überlegen wir mal?

Was wäre wenn ...?

Was passiert ...?

Was ist, wenn Sie ...?

Sich wieder selbst erkennen!


Mitglied im Verband für

Klopfakupressur e.V.




Mitglied im Verband freier

Psychotherapeuten,

Heilpraktiker für Psychotherapie

und Psychologischer Berater e.V.

Schweigepflicht

Entsprechend der Berufsordnung für Heilpraktiker unterliege ich der Schweigepflicht. Deshalb werden alle Informationen von mir vertraulich behandelt.